2016-04-22

NICE TO MEET YOU, MISTER OBAMA

Das Ihmezentrum. Auch was für Obama?
Er kommt.
Aus der Ferne kommt er angeflogen, lässt im Vorfeld Gullideckel versiegeln und das Winken verbieten und meint, er könne einfach herkommen. Einfach so. Ins beschauliche Hannover. Wo die Menschen froh sind, dass alle anderen denken, es wäre so arg öde hier. Herr Schostock freut sich über die Aufmerksamkeit für Hannover. Ja, aber was heißt das denn? Was hat das denn für Konsequenzen?

Furchtbar, sei das, furchtbar, schreibt eine Facebook-Nutzerin unter einen Artikel der neuen presse. Wenn diese ganzen Staatshäupter jetzt hierherkommen, dann lockten die ja die ganzen Terroristen nach Hannover!
Ja, das ist eine berechtigte Befürchtung. So arbeiten sie nämlich, die Terroristen. Die schauen die Nachrichten und denken dann, ach, Hannover. Da kommen die alle zusammen. Und soll ja eh viel zu schön dort sein, das machen wir direkt mal kaputt. Das hat doch schon beim Deutschland-Spiel nicht geklappt. Niemand wird in irgendeiner Form nach Hannover gelockt. Locken und Hannover ist ein Oxymoron. Eine unmögliche Kombination. Mit schnarchnasiger, norddeutscher Arroganz (die ja gerade das ist, was ich liebe) lockst du niemanden irgendwohin.

Überhaupt Facebook-Kommentare. Im Vorfeld des Besuches konnte man deutlich aus diesen Kommentaren herauslesen, welche Sorgen und Probleme der Hannoveraner an sich hat. Es ist ja alles schwierig an diesem Sonntagsbesuch. Da ist ja nicht wie bei Mutti (oder irgendwie schon, weil sie auch da ist), wo du bloß pünktlich sein musst, deine Schuhe ausziehst und zwei Stücke Kuchen isst, weil du schon wieder so schmal aussiehst. Nein. Da ist der gesamte Flugraum abgesperrt, wenn dein Luxusding ankommt. Was gäbe so mancher Hannoveraner dafür, immer einen Parkplatz vor der Haustür zu haben?

Schade, nirgends Müllsäcke!
Und dann diese ganzen Regeln. „Wir werden total bevormundet!“ zetert Bernhard auf Facebook, „wir dürfen am Sonntag nicht unsere Müllsäcke auf die Straße stellen.“ OH. EMM. GEE. Weißt du was, Bernhard. Das ist super! Es sieht eh scheiße aus, wenn in einer Stadt an jeder Ecke große Müllhaufen liegen. Schmeiß doch einfach mal nicht so viel weg! Oder behalt die Tüte einen Tag länger in der Tonne. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber wahrscheinlich, höchst wahrscheinlich wird davon die Welt nicht untergehen.

Und winken dürfen sie alle nicht. Dabei steht der Hannoveraner an sich sonst jeden Sonntag drei Stunden auf der Straße oder am Fenster und winkt. Einfach so. Weil er so freundlich ist. Und das ist jetzt verboten, EINSELF!

Wenn Hannover sich über jedes wichtige Thema so sehr aufregen würde, wie über diesen einen Tag, und sich jedes Mal so sehr für die eigenen Recht einsetzen würde, dann wäre uns allen sehr geholfen. Aber klar: Wichtig ist es nur, wenn in den eigenen Vorgarten geschissen wird.

Natürlich ist das nicht schön, wenn einer an einem Tag alle Freiheiten beschnitten werden, bloß, weil da irgendein Typ im gepanzerten Auto vorbeijuckelt. Natürlich ist das nicht schön, wenn man Besuch Wochen vorher anmelden muss und die Kinder nicht im Garten spielen dürfen. Wobei am Sonntag bei Gewitter und acht Grad Außentemperatur wahrscheinlich eh niemand draußen spielen will. Und natürlich stellt sich immer noch die Frage, wer bezahlt den Kram eigentlich? So genau weiß man das nämlich nicht und irgendwie wird es wohl aufgeteilt und Hannover kriegt nur den Ruhm und die Ehre – und die angelockten Terroristen.

Weiß du was, Hannover? Genieß doch mal die Ruhe. Auch, wenn sie aufgezwungen ist. Lies doch mal ein Buch. Oder schau einen schönen Film. „Staatsfeind Nr. 1“, zum Beispiel. Lass deine Kinder was Vernünftiges machen. Computer spielen! Oder schlafen!
Und nimm dir ein Beispiel an Peter, der bei Facebook seine größte Sorge in die Kommentare postete: „Darf ich mich denn dann am Sonntag im Park trotzdem noch betrinken?“

Ja, Peter, darfst du. Aber nur, wenn du Samstag zur Demo gegen TTIP kommst.

Und nun: Lasset ihn kommen.

P.S.: Deutschlandradio Wissen hab ich im Vorfeld erzählt, was Mister Obama sich in Hannover anschauen sollte - wird morgen in der Sendung "Endlich Samstag" ausgestrahlt.
P.P.S.: Smaracuja weiß auch, warum Hannover cooler ist als ihr Ruf. (Ja, das mit der weiblichen Form ist Absicht.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen