2017-03-09

DARF ICH VORSTELLEN? YUNUS!

Foto: Marian Lenhard
Viele Leute denken ja, Hannover hätte nichts zu bieten. Und dabei hat hat – um den Sänger der nun folgenden Band zu zitieren – der Grundriss der Musikhochschule die Form einer Ohrmuschel. Wenn das nicht megafancy ist! Woher weiß er das? Weil er dort studiert. Und zwar Jazzbratsche. Ja, ich hab auch schon von cooleren Studienfächern gehört, aber mit Jazzbratsche kann man mehr machen als ihr euch vielleicht vorstellen könnt. Zum Beispiel eine sehr gute Band gründen, die sich irgendwo zwischen Hip Hop, Hamburger Schule und Jazz bewegt.

Ich spreche von einem meiner Lieblings-Slam-Kollegen Johannes Berger und seiner Band YUNUS. Johannes kann also nicht nur Geschichten auf Bühnen vortragen, sondern mehr. YUNUS haben sich in Hannover gegründet und versuchen aktuell mit ihrer neu erschienenen Platte "Malibu-Cola" die Welt zu erobern. Ich fänd's ganz gut, wenn das klappen würde. Nicht umsonst hat unsere Lesebühne "Nachtbarden" im Januar YUNUS als musikalischen Gast eingeladen – und das Publikum traurig nach Hause geschickt, weil die CD noch nicht erschienen war. ABER JETZT!

Reinhören und kaufen könnt ihr die Platte bei Bandcamp – oder auf einem der nächsten Auftritte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen